Die Leistungen

Stimmenvergleich bietet seit mehr als einem Jahrzehnt Leistungen an, die mit gesprochener Sprache zu tun haben und im forensischen Kontext relevant werden können:

  • den Vergleich verschiedener Stimmen in Hinblick auf mögliche Identität oder Nicht-Identität
  • Verschriftungen von Telefon- oder Wohnraumüberwachungen
  • Analyse schwer verständlicher Äußerungen
  • Stimmprofile
  • Stimmenwahlgegenüberstellungen

Weitere Leistungen können angefragt werden. Stimmenvergleich kann ein Konzept mit Ihnen entwickeln, wie z.B. bei einer akustischen Tatortrekonstruktion oder anderen denkbaren forensischen Situationen. Bei technischen Unterstützungssituationen (Authentisierungen, Verbesserungen) wird Stimmenvergleich beraten und ggf. an qualifizierte Kollegen vermitteln.

Stimmenvergleich.de bietet Vorträge, Seminare und Weiterbildungen für alle Berufsgruppen an, die mit Stimmenvergleichen in ihrer Arbeit zu tun haben bzw. haben könnten. Hierbei werden wissenschaftliche Zusammenhänge verständlich erklärt und auf Berufserfahrung, die seit 2005 gesammelt wurde, bezogen.

Das Gutachten

Stimmenvergleich macht im Gutachten Wahrscheinlichkeitsaussagen. Im Gutachten gibt es verschiedene Komponenten, die auf methodischen Grundlagen der auditiven und akustischen Phonetik basieren. Stimmenvergleich.de erstellt Gutachten, die sich an deutschen und internationalen Empfehlungen orientieren.

Stimmenvergleich.de erstattet das Gutachten in der Hauptverhandlung. Wissenschaftliche Inhalte werden transparent und objektiv erläutert.

Stimmenvergleich.de arbeitet für sprachenabhängige Aspekte eines Gutachtens mit Sprachwissenschaftlern oder qualifizierten Dolmetschern zusammen, die beratend tätig werden.

Bei geeignetem Material wird neben den klassischen auditiv-akustischen Untersuchungen die automatische Sprechererkennung als zusätzliche Komponente in einem Gutachten zur Verfügung gestellt. Stimmenvergleich.de setzt das System VOCALISE ein. Dieses wurden 2012/13 von Stimmenvergleich konzipiert und in Zusammenarbeit mit der britischen Firma Oxford Wave Research entwickelt.

Vocalise wird heute in England auf internationalem Niveau weiterentwickelt. Hier finden Sie Informationen über den aktuellen Stand des Systems und die Forschungspartner.